Mandelboden mit Kokos-Mango-Creme

Mandelboden mit Kokos-Mango-Creme ist eine vegane Köstlichkeit. Als wir diesen Kuchen zum ersten Mal gegessen haben waren wir total begeistert von dem tollen und frischen Geschmack. Die Herstellung des Kuchens hört sich zwar etwas kompliziert an - doch der Aufwand lohnt sich unbedingt. Allerdings erfordert der Kuchen etwas Planung!

Mandelboden mit Kokos-Mango-Creme

Zutaten

Für den Mandelboden:

Für die Kokoscreme:

Für die Mangocreme:

Zubereitung

Zubereitung Mandelboden:

  1. Mandeln und Johannisbrotkernmehl sowie Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  2. Cashewkerne und Wasser in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.
  3. Die Cashewflüssigkeit zu dem Mehlgemisch geben und mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten.
  4. Backpapier auf ein Backblech legen. Einen Metall-Backrand darauf setzen und den Teig gleichmäßig in dem Backrand verteilen. 
  5. Den Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 15 - 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 
  6. Das Backpapier abziehen und den Boden im Tortenring auf eine Tortenplatte setzen.

Zubereitung Kokoscreme:

  1. Kokosflocken und Wasser in einem Gefäß pürieren.
  2. Die Flüssigkeit 20 Minuten quellen lassen und mit 1g Agar-Agar 2 Minuten unter Rühren kochen lassen.
  3. Die heiße Flüssigkeit in eine Schüssel füllen und kalt stellen. (Agar-Agar wird erst im kalten Zustand fest).
  4. Wenn die Creme anfängt fest zu werden verteilt man sie auf dem vorgebackenen Boden und stellt den Tortenring bis die Masse vollkommen fest geworden ist in den Kühlschrank.

Zubereitung Mangocreme und Fertigstellung:

  1. Mangopüree, Mangosaft und Agar-Agar mischen und in einem Topf unter Rühren 2 Minuten kochen lassen.
  2. Die Flüssigkeit in eine Schüssel füllen und kalt stellen. Die abgekühlte, fast feste Mangocreme auf der Kokoscreme verteilen.
  3. Den Tortenboden für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen bis die Mangomasse schnittfest geworden ist.
  4. Den Kuchenring mit einem scharfen Messer vom Kuchenrand lösen.
  5. Vor dem Servieren den Kuchens noch mit groben Kokosflocken dekorieren.

Tipp

Agar-Agar wird erst im kalten Zustand fest. Die kalt und fest werdenden Flüssigkeiten muss man hin und wieder kontrollieren. Die Creme soll nur so fest werden, dass man sie noch auf dem Boden, bzw. auf der Kokoscreme verstreichen und glattziehen kann.

Hinweis: Bei der Vorbereitungs- und Herstellungszeit haben wir die Ruhe- und Abkühlzeiten nicht mit eingerechnet. Die Ruhe- und Abkühlzeiten betragen zusammen zwischen 3 - 4,5 Stunden.

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 20 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 5 Minuten
  • Backzeit:
    ca. 20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 45 Minuten
  • Für 4 Personen

Zurück