Kartoffelbrot "Siegerländer Art"

Kartoffelbrot "Siegerländer Art" schmeckt besonders gut mit Eierkäs "Westerwälder Art". Kartoffelbrot wird im Siegerland gerne zu allen herzhaften Brotaufstrichen gegessen.

Kartoffelbrot "Siegerländer Art"

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen und schälen. Die Kartoffeln halb fein und halb grob reiben.
  2. Damit die Kartoffelmasse nicht grau wird, die geriebenen Kartoffeln mit 100 ml kochendem Wasser überbrühen und anschließend zum Abtropfen in ein Sieb geben.
  3. Die Kartoffelmasse mit den Händen ausdrücken (damit die Kartoffeln wieder ziemlich trocken werden) und in einer Schüssel bereitstellen.
  4. Die Mehle mit Salz und Trockenhefe vermischen, mit den zwei Eiern zu der Kartoffelmasse geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes 3 Minuten kneten.
  5. Teig mithilfe des Teigschabers in eine gefettete Brotbackform füllen. Teigoberfläche mit Öl glatt streichen und dreimal quer einritzen.
  6. Brotteig zum Aufgehen an einen warmen Ort stellen, bis sich der Teig um 1/3 vergrößert hat. Dies kann bis zu einer Stunde dauern.
  7. Brotteig im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene 10 Minuten bei 200 °C backen. Danach die Temperatur auf 180 °C herunterstellen und weitere 50–60 Minuten backen.
  8. Fertig gebackenes Brot aus der Form nehmen und auf einem Rost o. ä. für 1 Stunde auskühlen lassen. Das Brot nicht aufschneiden, bevor es ausgekühlt ist.

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 40 Minuten
  • Backzeit:
    ca. 1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    ca. 2 Stunden 40 Minuten
  • Für 4 Personen

Zurück